Portrait von Olaf Ulmer
geboren am am 27.05.1972 in Eppingen
Wohnort: Widdern
Bestzeiten
10 km in 42:01 min
Halbmarathon in 1:35:11 h
Marathon in 3:26:54 h

Angefangen im Sommer 2004 als Programm, um dauerhaft abzunehmen, hat mich der Läufervirus gepackt und so sind auch die Laufstrecken immer länger geworden. Nach meinem ersten Volkslauf über zehn Kilometer am 01.11.2004 auf der Formel-Eins-Strecke von Hockenheim bestritt ich im Mai 2005 meinen ersten Halbmarathon in St. Leon-Rot. Die positiven Erfahrungen dieses Laufes ließen in mir das Ziel reifen auch die Strecke über 42,195 km bei einem Marathon anzugehen. Am 10.09.2005 bestritt ich dann in Niedernhall meinen ersten Marathon in einer Zeit von 3h 47 min. 

Bis heute habe ich an acht Marathons teilgenommen und meine Bestzeit im Marathon auf 3h 27 min beim Freiburg-Marathon am 02.04.2006 verbessert. Der bis heute anspruchsvollste Marathon war am 01.07.2006 der Alpin-Marathon in Oberstaufen (Bayern), bei dem auf einer Streckenlänge von 42 km rund 1800 Höhenmeter zu bewältigen waren. Auch dieser Herausforderung war ich gewachsen und kam nach 5h 47min erschöpft aber glücklich ins Ziel. Im Jahr 2006 nahm ich insgesamt an fünf Marathons, sechs Halbmarathons und vier 10km-Läufen teil. Dabei konnte ich meine Bestzeit im Marathon erzielen und im Halbmarathon meinen persönlichen Rekord bestätigen.

 

 

Die größten Erfolge
 
2. AK M30 beim Süwag-Lauf Pleidelsheim 2005
3. AK M30 beim Palmsonntag-Lauf in Schefflenz 2006
2. AK M30 Region Franken-Wertung beim Heilbronner Trollinger-Marathon 2006
Finisher bei 7 Marathons (Niedernhall, Großbottwar, Freiburg, Heilbronn, Oberstaufen, München, Bad Staffelstein)
Ziele
 
10km unter 40:00 min
Halbmarathon unter 1:30 h
Marathon unter 3:20 h
New York Marathon 2007

Mindestens einen Meter weiter als 42,195 m z.B. Eschollbrücken UM 2008, Rennsteiglauf 2008 oder 2009