Schefflenz. (ax) Beim diesjährigen Palmsonntaglauf der Läufergemeinschaft Schefflenztal konnte man im Vergleich zum letzten Jahr aufatmen, denn der Wettergott hatte mit den Organisatoren ein Einsehen und bescherte gutes Läuferwetter. Viele Laufenthusiasten hatten wieder einmal mehr den Weg nach Schefflenz gefunden, um sich in fairem Wettstreit in den einzelnen Altersklassen untereinander zu messen. Überdies konnte die LG Schefflenztal in diesem Jahr sein 10. Laufjubiläum feiern, weshalb jeder Starter eine Kaffeetasse mit Gravur erhielt. Die vielen Helfer um den Vorsitzenden, Bernhard Köbele, hatten eine großartige Vorbereitungsarbeit geleistet, so dass die einzelnen Laufeinheiten problemlos über die Bühne gehen konnten. Im Hauptlauf über 10 km starteten 167 Läufer/Innen, beim 5 km Lauf 25 Läufer/Innen und außerdem 20 Walker und Nordic-Walker. Anzahl der Schüler/Jugendlichen: 200m-Lauf: 18 Teilnehmer, 400 m: 14 TN, 600m: 18 TN, 800m: 7 TN und 1000m 3 Teilnehmer. Insgesamt konnten 272 Ausdauersportler verzeichnet werden, im letzten Jahr waren es allerdings 331. Eine recht ansprechende Strecke konnte vom Veranstalter wieder angeboten werden und für so manchen Läufer bedeutet die Teilnahme am Palmsonntaglauf eine Standortbestimmung für die beginnende Laufsaison. Der Hauptlauf wurde übrigens vom Schefflenzer Bürgermeister, Peter Fox und dem LG-Veteran, Kurt Münch gestartet. Der Sieger des Jahres 2005 und letztjährige Sieger und Lokalmatador über die 10km Distanz, Bernhard Puffer, musste aufgrund gesundheitlicher Aspekte seine Teilnahme zurück ziehen. Jan Wäsch, LG Schefflenztal, der den Lauf 2002/2003 für sich entscheiden konnte und in 2006 hinter Puffer mit 36:31 den 2. Platz erlief, war auch in diesem Jahr wieder 2. Gesamtsieger und 1. in seiner AK M 35, doch mit einer wesentlich verbesserten Zeit von 33:45. Souverän konnte Christoph Hakenes, Marathon Steinfurt, der in der AK M 30 lief, mit 33:31 den Gesamtsieg für sich verbuchen. 3. im Gesamtklassement und 1. in der AK M 45, mit einer Zeit von 36:50, wurde Wolfgang Schütz, der für den TV Flein lief. Den Streckenrekord von 32:29, den Timo Bracht im Jahre 2001 aufstellte, gilt es noch zu unterbieten. Weitere Sieger in den einzelnen Altersklassen: M 16: Fabian Englert (40:29), TSV Neuenstadt, M 20: Michael Haak (39:27), Triathlon Kochertal, M 40: Alfons Grieb (37:33), TSV Amorbach Jollau, M 50: Herbert Schubert (41:23), TSV Willsbach, M 55: Eduard Detzel (38:28), LG Schefflenztal, M 60: Gernot Bastian (38:29), LAZ Mosbach-Elztal, M 65: Peter Zeus (50:21), SG Auerbach, M 70: Horst Engelhard (44:03), Möckmühl. Weibliche Konkurrenz: Hier gewann den Gesamtwettstreit Renate Benzschawel, auch in ihrer AK W 45, mit einer Zeit von 44:37. Auch die Zweitplatzierte, Erika Eheim, TSV Neuenstadt, kommt aus der AK 45. Sie lief 45:34. Die Bronzemedaille ging an Anke Geiger aus Billigheim, 1. in der W 30, mit 45:50. W 16: Ann-Kathrin Schmelzer (50:24), TSV Amorbach, W 20: Simone Crnjak (47:24), LG Schefflenztal, W 35: Andrea Glassner (46:37), VfR Waldkatzenbach, W 40: Martina Kübler (48:21), Erlenbach, W 50: Elisabeth Bernauer (53:19), LG Schefflenztal, W 65: Monika Ludwig (1.20:07), Mosbach. Ergebnisse des 5km-Laufes: Dieser konnte von Patrick Blind aus Möckmühl, der in der AK 16 auf die Strecke ging, mit einer Zeit von 19:56 gewonnen werden. Peter Daicsak vom Biker Club Speyer wurde 2. (20:16) und 1. in seiner AK M 40. Platz 3 für Jonas Trummer (20:52), 1. in der M 20, NSU Superfox Allfeld, Weitere 1. Plätze in den einzelnen AK’s. M 35: Robert Banaszczyk (22:26), Heilbronn, Weibliche Läufer: W 16: Diotima Berk (23:58), SF Neckarsulm, W 20: Sarah Frey (32:09), Schefflenz, W 30: Renate Engelhard (30:00), RWS, W 40: Clara Kutscher (27:04), TSV Weiler, W 55: Inge Flanderka (42:51), Caracala Trail Walking. Bei den Walkern/Nordic-Walkern gewannen bei der Männerkonkurrenz: 1. Karl Reuthner (37:17), 2. Siefried Egolf 37:18), 3. Klaus Meyer (37:21). Die Damenkonkurrenz führte Ursula Bürklen mit 37:29 an, 2. Brigitte Egolf (39:48) und 3. Elke Hafner mit 42:56. Alle AX-Walking-Gruppe. Bambini/Schülerläufe: 200m: 1. Sina Auer, Herbolzheim, 2. Lars Merkel, Heimerdingen und 3. Leon Wolf, LAZ Mosbach-Elztal. 400 m: 1. Rica Zeller, TSV Amorbach, 2. Annabell Schäfer, LAZ Mosbach/Elztal und 1. in W 8, 3. Jan Frank, LAZ. 1. W 9 Jessica Preiszler, TSV Weiler. 600m: 1. Felix Bahn, Mosbach/Elztal, 2. Benjamin Benz, TSV Weiler, auch 1. in M 11, 3. Marvin Kaupa, SFK Krumbach. 1. in der W 11 wurde Linnea Szczepurek, TSV Weiler. 1. in W 10: Heinke Breunig, LAZ Mosbach-Elztal. 800m: 1. Christoph Schäfer, LAZ, 2. Christine Kutscher, TSV Weiler, 3. Swantje Breunig, LAZ. 1. in W 12: Sofie Dübbers, TSV Weiler, 1. M 13: Frederic Wolf, TSV Weiler. Den 1000m-Lauf gewannen: 1. Genoveva Wolf, 2. Tristan Szczepurek, 3. Vanessa Aulmilch, alle TSV Weiler. In der Schefflenzhalle konnten kurz nach den Läufen die Siegerehrungen durch den 1. Vorsitzenden Bernhard Köbele vorgenommen werden, wobei die einzelnen Sieger/Innen mit viel Beifall bedacht wurden. Als stärkste, mit 19 Personen teilnehmende Gruppe konnte die AX-Walking-Gruppe einen von der Campina Schefflenz gesponserten Laib Landliebe-Käse in Empfang nehmen, worüber die Freude sehr groß war.

Bericht von Alexander Bürklen (Rhein-Neckar-Zeitung)