Bericht vom Ironman in Roth am 04.07.2004

Bei dem diesjährigen 20. Ironman in Roth starteten auch 2 Athleten der LG- Schefflenztal. Lange vor diesem Triathlon haben sich Bernhard Puffer und Heiko Kochendörfer auf die 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und die abschließenden 42,195 km Laufen vorbereitet. Desöfteren haben sie ihre erste Trainingseinheit auf die frühen Morgenstunden vor Arbeitsbeginn gelegt.

Das Ziel der beiden Athleten war sehr unterschiedlich: Für Heiko Kochendörfer war es sein erster Langdistanz-Triathlon und somit das Ziel zu finishen an erster Stelle. Bernhard Puffer, der schon 1997 seinen ersten Langdistanz-Triathlon bestritt, wollte in diesem Jahr eine Zeit unter 9:36 Stunden erreichen.

 

Am 04.07.04 um 6:30 Uhr fiel dann der Startschuß für die erste Startgruppe. Bernhard Puffer verließ nach 1:07 Std. den Main Donaukanal und Heiko Kochendörfer kam nach 1:28 Std. aus dem Wasser.

Danach ging es für beide auf die 90-km-Radstrecke, die zweimal gefahren werden musste. Auf der Radstrecke wurden sie von großen Zuschauermassen, so auch am Solarer Berg, wo ca. 15.000 Zuschauer die Athleten anfeuerten, förmlich nach oben getragen. Nach 5:04 kam Bernhard Puffer ins Radziel und wechselte zum Laufen. Heiko Kochendörfer kam nach 5:44 ins Radziel und musste dann seinen ersten Marathon laufen.

 

Beide haben ihr persönliches Ziel erreicht. Bernhard Puffer kam nach 9:35:17 Std. als 70. von über 2.000 Teilnehmern ins Ziel. Heiko Kochendörfer wurde mit einer Zeit von 12:28:41 Std. 1.276.

 

Bericht von Karin Puffer