LG Schefflenztal beim Golfplatzlauf in St. Leon Rot stark vertreten

An einem normalen Wochenende geht es auf dem riesigen Golfplatzareal von St. Leon Rot recht gemächlich zu. Eine Ausnahme bildet jedes Jahr das zweite Wochenende im September, an dem der Golfplatzlauf der TSV 05 Rot mit diesmal insgesamt 673 Teilnehmern in den Läufen über 5, 10 und 21,1 Kilometern stattgefunden hat. Dabei hatte die LG Schefflenztal, die mit 19 Läufern angetreten ist, einige Erfolge erzielt. Auf den Laufstrecken entlang der Golfplätze wurde es trotz frühem Start von 9 Uhr bei strahlendem Sonnenschein recht schnell heiß.

Bei dem 5 km Lauf, der als Jedermannlauf ausgeschrieben ist, bot der zwölfjährige Kai Schaardt eine hervorragende Leistung mit 20:58 min und gewann seine Altersklasse und erzielte einen 5. Gesamtrang von 61 Teilnehmern. Direkt davor, aber in der M20 laufend, erreichte Daniel Zappe mit 20:27 min den vierten Gesamtplatz und den zweiten Platz in seiner Altersklasse. Hervorzuheben sind auch die Zeiten der siebenjährigen Lars Köbele und Adrian Vollmer, die beide 30:42 min liefen. Weitere Läufer der LGS  waren Stefan Löser (26:35 min), Manuel Zappe (26:36 min), der seinen ersten Lauf absolvierte, Bernhard Köbele (30:50 min), der seine zweijährige Tochter Stina mit dem Babyjogger mitnahm, die damit die jüngste Teilnehmerin war, und Jonas Köbele (31:29 min).

Beim 10 km Lauf erreichte Jan Wäsch trotz einer kurzen Nacht souverän den ersten Gesamtplatz von 414 Teilnehmern in einer Zeit von 32:37 min mit  einem Vorsprung von 37 Sekunden. Weitere Teilnehmer der LGS waren hier Gerhard Eisner in 39:38 min, der seinen zweiten Lauf an diesem Wochenende absolvierte und Simone Crjnak (56:58 min), die am nächsten Wochenende bei ihrem ersten Marathon in Karlsruhe startet.

Beim Halbmarathon zeigte Eduard Detzel erneut eine starke Leistung in 1:23:08 min und erzielte damit in der Altersklasse M50 den 2. Platz und den 13. Gesamtplatz von 198 Läufern. Auf vorderen Plätzen liefen auch Heiko Rüger (Platz 20) in 1:24:35 min und André Dicken (Platz 28) in 1:26:52 min ein, die sich gerade mitten in der Trainingsvorbereitung für den Berlin Marathon am 29. September  befinden.  Des weiteren finishten Udo Martin (1:39:29 min), der auch in Berlin teilnimmt, Steffen Linder (1:45:25 min) bei seinem ersten Halbmarathon, Elizabeth Bernauer (1:47:11 min), Alex Irmler (1:48:26 min) und Bruno Bernauer (1:48:27 min).

 

 

Bericht von André Dicken