Lg-Schefflenztal war beim Trollinger-Marathon in Heilbronn trotz großer Hitze zahlreich vertreten!

Beim diesjährigen Trollingermarathon starteten 21 Vereinsmitglieder, davon liefen 18 den Halbmarathon.

Schon beim Start des Marathons um 9.00 Uhr waren es 24 Grad und die Sonne brannte unerbittlich. Es setzten sich 850 Starter in Bewegung und liefen die 42,2 km unter extremen Bedingungen.

Uwe Speicher aus Billigheim lief den Marathon in 4:00:41 und wurde mit dieser Zeit 213. von 780 Finishern und 38. in seiner Altersklasse. Außerdem liefen Gerhard Eisner (4:08:49) und Theo Müller (4:14:14).

Innerhalb des Trollinger-Marathons fand auch ein Halbmarathon statt. Nach Talheim können es die Halbmarathonis über Horkheim und Klingenberg bis ins Ziel rollen lassen. Weit und breit nur Weinberge, aber wie bei der Tour de France haben sich die Zuschauer in Massen eingefunden um ihre Helden den Berg hinauf zu schreien.

Von dieser guten Stimmung getragen, erreichten 18 Lg-Schefflenztaler das Ziel nach 21,1 km.

Bernhard Puffer belegte mit einer Zeit von 1:19:05 den 9. Platz von insgesamt 4790 Halbmarathonläufern. Er wurde außerdem 1. in seiner Altersklasse und 2. bei der Handwerksmeisterschaft. Harald Ernst lief ebenfalls eine hervorragende Zeit: 1:22:43 und wurde 19 insgesamt und 3. in seiner Altersklasse.

Außerdem liefen Heiko Rüger (1:26:58); Eduard Detzel (1:28:01) Er wurde 1. in seiner Altersklasse!; André Dicken (1:29:30); Markus Geier (1:30:46); Rico Triems (1:31:06); Nicole Roth (1:45:46); Dieter Laaber (1:48:04), Agathe Laaber (1:49:35); Rainer Gehrig (1:50:55); Heide Weber (1:55:20); Bruno Bernauer (1:58:43); Uli und Renate Körber (2:06:41); Elisabeth Bernauer (2:08:09); Jutta Dicken (2:11:23) und Susanne Rupp (2:19:09).

Schön, dass auch in diesem Jahr so viele Läufer der  LG-Schefflenztal eine solche Herausforderung auf sich nahmen.

Bericht von Karin Puffer