Am 08.05.2010 fand in Duttenberg der 6. Südzuckerlauf statt. Über die 5 Kilometer-Distanz waren unsere Athleten erfolgreich vertreten: Jan Holeska in 20:13 min als Gesamt-Dritter und Sieger bei den Schülern, Etienne Dicken 21:44 min, André Dicken 22:00 min, Astrid Gill 24:13 min, Siegerin bei den weiblichen Erwachsenen und Fabrice Dicken 25:18 min.

Auf der 10-Kilometer-Distanz konnten unsere Läufer einen Doppelsieg und mehrere Altersklassensiege erringen: Gesamt-Erster wurde mit 36:24 Minuten Patrick Hitzfeld (1. M35) gefolgt von Jan Wäsch in 36:34 Minuten (1.M40). Die weiteren Ergebnisse: Guiseppe Mammone 38:03 min (1.M50), Burkhardt Thiel 38:27 min (1.M45), Heiko Rüger 39:05 min (2.M45), André Dicken 40:25 min, Harald Schäfer 41:57 min, Jochen Gramlich 43:48 min, Rainer Heckmann 44:29 min, Nicole Roth 47:57 (1.W35), Olaf Ulmer 49:33 min, Heiko Kochendörfer 50:02 min, Agathe Laaber 54:30 min, Susanne Rupp 56:25 min (1.W55) und Jutta Dicken 58:43 min (3.W35).

In der Mannschaftswertung des Drei-Flüsse-Cups liegt die LG Schefflenztal nach zwei von vier Wertungsläufen mit 420 Kilometern und 240 Kilometern Vorsprung souverän auf Platz 1. Bei den Masters weiblich liegt Nicole Roth auf dem zweiten Platz. Ebenfalls zweite in der Zwischenwertung ist Agathe Laaber in der Klasse Premium weiblich. Die Wertung Masters männlich führt Patrick Hitzfeld vor Jan Wäsch an. Guiseppe Mammone ist Führender in der Wertung Premium männlich.

Der nächste Wertungslauf zum Drei-Flüsse-Cup ist am 25.07.2010 der Gänslauf in Herbolzheim.

Ebenfalls am 08.05.2010 lud der TV Eppingen zum Ottilienberglauf ein. Über die 10 Kilometer-Distanz war Dieter Winkler als Dritter seiner Altersklasse M45 in 39:41 Minuten erfolgreich.

Im thüringischen Oberhof startete am 08.05.2010 der Halbmarathon beim 38. GutsMuths Rennsteig-Lauf. Gerd Stoll in 1:49:49 Stunden, Bruno Bernauer in 2:00:17 Stunden und Elisabeth Bernauer in 2:15:06 Stunden waren auf dem bergigen Kurs erfolgreich unterwegs.

Zum ersten Male fand am 09.05.2010 im Rahmen des Kirbachtal-Laufes in Ochsenbach bei Sachsenheim der Stromberg-Extrem-Lauf über 54,4 Kilometern mit zu bewältigenden 1250 Höhenmetern statt. Diese anspruchsvolle Strecke bei nasskalten Wetterbedingungen konnten Gerhard Eisner in 5:26:49 Stunden und Olaf Ulmer in 5:50:29 Stunden (3.M35) erfolgreich absolvieren.

Bericht von Olaf Ulmer